Zahnverblendung: Mit Veneers & Lumineers zum Wunschlachen

Was ist eine Zahnverblendung, warum sie nützlich ist und welche Arten gibt es? Welche sind die Vor- und Nachteile? Erfahren Sie es hier!

Zahnveneers sind eine der am meisten nachgefragten Behandlungen im Bereich der ästhetischen Zahnmedizin. Das ist auch nicht verwunderlich, denn damit lässt sich das Aussehen der Zähne sehr schnell und effektiv verbessern. Auf diese Weise erspart man sich eine zeitaufwendige Behandlung und erreicht die gewünschte Zahnästhetik.

In diesem Artikel werden wir erklären, was eine Zahnverblendung ist, warum sie nützlich ist und welche Arten es gibt. Welche sind die Vor- und Nachteile? Erfahren Sie es hier!

Was sind Zahnverblendungen?

Zahnveneers sind dünne Schichten aus Porzellan oder Komposit, die auf die sichtbare Seite des Zahns geklebt werden. Damit wird das ästhetische Aussehen der Zähne verbessert. Aufgrund ihres ästhetischen Zwecks werden diese Verblendschalen auf der Vorderseite der Frontzähne angebracht.

Da diese beim Lächeln am meisten sichtbar sind. Ihr Ziel ist es daher nicht, die Funktionalität der Zähne zu verbessern, sondern ihnen lediglich ein harmonischeres Aussehen zu verleihen.

Es handelt sich um Elemente, die individuell angefertigt werden, damit sie neben den übrigen Zähnen so natürlich wie möglich aussehen.

Wann werden Veneers eingesetzt?

Wie bereits erwähnt, haben diese dünnen Schalen die Aufgabe, das Lächeln zu verschönern. Mit anderen Worten, um die Zähne zu verbessern, mit denen wir aufgrund ihrer Farbe, Form, Größe oder Position nicht ganz zufrieden sind.

Daher werden Zahnveneers verwendet, um häufige Defekte wie schiefe, abgebrochene, lückenhafte (Diastemata), verfärbte, unregelmäßige oder abgenutzte Zähne zu korrigieren.

So können beispielsweise kosmetische Verblendschalen eine Alternative zur Kieferorthopädie sein, wenn eine Person die Form ihrer Zähne leicht verändern möchte.

Sie können auch bei Zähnen, die nach einer Wurzelbehandlung verkalkt oder verdunkelt sind, sehr wirksam sein. In diesen Fällen kann die Zahnfarbe nur durch ein internes Bleaching wiederhergestellt werden.

Welche Arten von Zahnverblendungen gibt es?

In der Regel bestehen Zahnverblendungen aus Porzellan und es gibt verschieden Arten. Nachfolgend listen wir die 3 gängigsten und bekanntesten Formen der Zahnverblendungen auf:

Komposit Zahnverblendungen

Komposit-Furniere bestehen aus einer Paste, die in die gewünschte Form angepasst werden. Dieses Material ist weniger widerstandsfähig als Porzellan, dafür aber preiswerter. In der Regel ist nur eine Sitzung erforderlich, um sie anzubringen.

Einer ihrer Vorteile ist daher, dass sie schnell und einfach zu montieren sind. Eine mögliche Nachbehandlung oder Reparatur ist auch einfach. Außerdem sind sie die zahnfreundlichsten Verblendschalen, da der Zahn vor dem Einsetzen nicht beschliffen werden muss. Sie eignen sich besonders für die Korrektur kleiner ästhetischer Probleme.

Komposit-Veneers sind am billigsten, aber auch von geringerer Qualität. Sie können in kurzer Zeit zerbrechen oder ihre Farbe und ihren Glanz verlieren, sodass sie in der Regel eine Reihe von Zahnarztbesuchen zur Pflege erfordern.

Keramische Verblendungen

Diese werden in einem zahntechnischen Labor hergestellt und erfordern mindestens mehrere Besuche beim Zahnarzt. Sie sind teurer als Komposit-Furniere. Aber ihre Ergebnisse sind viel spektakulärer, sowohl in Bezug auf die Ästhetik als auch auf die Dauer.

Sie bewahren die Farbe und den Glanz der Zähne für eine lange Zeit, ohne dass der Zahnarzt zur Pflege aufgesucht werden muss. Das Aussehen keramischer Zahnverblendungen ist daher natürlicher.

Die keramischen Zahn Veneers sind in den schwerwiegendsten Fällen von Verfärbungen, Frakturen, Abplatzungen, Zahnfehlstellungen, Zahnunebenheiten, Platzmangel und Zahntrennungen (Diastema) empfohlen. Allerdings sind sie schwieriger zu reparieren und erfordern ein Beschleifen des Zahns vor dem Einsetzen.

Es ist schwierig, die Lebensdauer von Porzellanverblendungen abzuschätzen, da sie von den Lebensgewohnheiten des jeweiligen Patienten abhängt. Aber im Allgemeinen liegt sie zwischen 15 und 20 Jahren. Komposit Zahnverblendungen haben eine viel kürzere Haltbarkeit, die zwischen 5 und 10 Jahren liegt.

Lumineers – Veneers ohne Schleifen der Zähne

Lumineers sind hauchdünne, etwa 0,3 mm dicke Verblendschalen. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Veneers dadurch, dass der Zahn nicht beschliffen werden muss und somit keine Anästhesie erforderlich ist.

Nur in ganz bestimmten Fällen ist eine Konturierung erforderlich. Auch provisorische Verblendungen sind nicht notwendig. Da der Zahn nicht abgeschliffen wird, verspürt der Patient keine Empfindlichkeit. Die gesamte Schmelzstruktur bleibt erhalten.

Sie bestehen aus einem Porzellan, das lichtdurchlässiger ist als normales Porzellan, was ihnen ein natürlicheres Aussehen verleiht. Ihr Porzellan ist fester als herkömmliches Porzellan, obwohl Lumineers-Veneers dünner sind, sind sie genauso stark.

Außerdem sind sie reversibel. Das heißt, wenn der Patient sie nach einigen Jahren nicht mehr tragen möchte, können sie entfernt werden, ohne dass die Zahnsubstanz beschädigt wird.

Vor- und Nachteile von Zahnverblendungen

Sie haben über Veneers nachgedacht, zögern aber noch und Sie wissen nicht, was die Vor- und Nachteile von Veneers sind? Sie denken, Veneers könnten Ihre Zähne beschädigen?

Dann lassen Sie uns über die Vor- und Nachteile von Veneers sprechen. Oft stellt sich also die Frage: Warum oder warum nicht, wenn es um Veneers geht? Sprechen wir also über die Vorteile von Zahnveeners:

Zahnveneers unterscheiden sich nicht von natürlichen Zähnen

Das bedeutet, dass Veneers auch dann erfolgreich eingesetzt werden können, wenn die sichtbare Oberfläche eines einzelnen beschädigten oder abgebrochenen Zahns abgedeckt werden muss. Einfach um die Ästhetik zu verbessern.

Schnelle und weiße Ergebnisse

Mit Zahnverblendungen können Sie das Aussehen Ihrer Zähne schnell verbessern. Oft sind nur 2 Sitzungen erforderlich (1 für diagnostische Tests und 1 für die Verblendung).

Außerdem können Sie die Farbe Ihrer Zähne in das von uns allen gewünschte Weiß ändern.

Biokompatibilität

Nicht nur Komposit, sondern auch Zirkoniumdioxid und Porzellan sind mit dem Zahnfleischgewebe biokompatibel.

Im Gegensatz zu einigen Materialien in der Zahnmedizin, die das Zahnfleisch reizen oder verfärben können, verursachen Zahnveneers keinerlei Reaktionen. Sie sorgen für ein nahtloses Aussehen zwischen Zahnfleisch und Zähnen.

Problemlose Nahrungsaufnahme

Kann man mit Zahnverblendung essen? Zahnveneers sind stark und haften auf den Zähnen. Patienten können normal essen und das perfekte Lächeln erhalten, das sie sich immer gewünscht haben.

Zahnveneers sind langlebig

Bei guter Pflege können Komposit-Veneers eine Lebensdauer von 5 bis 10 Jahren haben. Keramik-Veneers und Lumineers können sogar 15 bis 25 Jahre erreichen.

Nachteile von Zahnverblendungen

Wie bei jeder guten Sache gibt es auch Nachteile. Die Vorteile sind nicht der Rede wert, wenn wir nicht auch die Nachteile berücksichtigen. Zahnverblendungen haben also auch einige weniger positive Aspekte:

Zahnempfindlichkeit

Sie können bei Kontakt mit Kälte oder Hitze eine gewisse Zahnempfindlichkeit verursachen.

Kosten

Keramische Furniere oder Lumineers sind teurer als Komposit-Furniere.

Abschleifen der Zähne

In einigen Fällen erfordert die Behandlung zum Einsetzen von Veneers eine vorherige ästhetische Formgebung.

Ablösen von Veneers

Veneers können sich ablösen. Daher ist es wichtig, dass Sie nicht versuchen das wieder Ankleben selber machen und den Rat eines Experten für Zahnästhetik befolgen.

Wie teuer ist eine Zahnverblendung?

Komposit-Veneers werden während des klinischen Eingriffs manuell hergestellt, wobei sie in derselben Sitzung geformt, angepasst und poliert werden. Das Komposit wird mit einem Komposit-zu-Schmelz-Bonding-System aufgeklebt. Komposit-Furniere kosten zwischen 100 € und 200 € pro Furnier.

Keramik-Veneers werden im Labor hergestellt und müssen daher vorbereitet, vermessen und anschließend angepasst werden. Die Verblendschalen werden mit einem Keramik-Schmelz-Verbundsystem auf dem Zahn befestigt. Die Preise liegen zwischen 400€ und 500€ pro Verblendung.

Und letztlich gibt es noch die Lumineers-Veneers. Möchten Sie diese Form von Zahnverblendung kaufen, beginnt der Preis bei etwa 600 € pro Zahnverblendung.

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen geholfen hat, Ihre Zweifel über Veneers auszuräumen. Oder herauszufinden, ob dies die Behandlung ist, die Sie durchführen lassen möchten. Sollten Sie dennoch Fragen haben, steht Ihnen Ihr freundlicher Zahnarzt aus Reinickendorf jederzeit zur Verfügung.